Alljährlich nähert sich, mit Riesenschritten gleich an die Urlaubszeit anschließend, der 30.09. – ein Stichtag, den man als Unternehmer nicht verpassen sollte, da es nachfolgende Punkte einer Checkliste abzuarbeiten gilt:

Laufende Steuervorauszahlungen – Herabsetzung?

Ein Antrag auf Herabsetzung der laufenden Einkommensteuer- bzw. Körperschaftsteuervorauszahlungen für 2013 kann letztmalig bis 30.09.2013 gestellt werden. Wir empfehlen, vorsorglich gleich eine Prognoserechnung dem Antrag beizulegen, um eventuelle Nachfragen seitens der Finanzverwaltung zu vermeiden.

Einreichung des Jahresabschlusses zum 31.12.2012 beim Firmenbuch

Kapitalgesellschaften (GmbH, AG) sind verpflichtet, ihren Jahresabschluss bis spätestens 9 Monate nach dem Bilanzstichtag beim Firmenbuch einzureichen. Da der Regelstichtag 31.12.2012 der am häufigsten gewählte Stichtag ist, endet diese Eingabefrist somit am 30.09.2013. Eine nicht fristgerechte Einreichung beim Firmenbuch hat Zwangsstrafen zur Folge.

Anspruchszinsen ab 1. Oktober 2013

Für Nachzahlungen bzw. Gutschriften aus der Veranlagung der Einkommen- und Körperschaftsteuer werden ab 1. Oktober 2013 Anspruchszinsen verrechnet (derzeit 1,88%). Wer für 2012 mit einer Steuernachzahlung rechnet, kann die Zinsbelastung durch Leistung einer Abschlagszahlung in Höhe der zu erwartenden Nachzahlung vermeiden.

Steuerplanung 2013

Lassen Sie Ihre Steuerplanung 2013 nicht außer Acht! Sie ist notwendig, um oben ausgeführte Punkte erfolgreich zu meistern. Des Weiteren empfiehlt es sich, in den bis Jahresende verbleibenden Monaten eventuellen Investitionsbedarf zu prüfen und gegebenenfalls auch vorzunehmen. So können Sie zusätzlich zur Halbjahresabschreibung den investitionsbedingten Freibetrag optimal ausnützen.

Unser Tipp: Nützen Sie die noch verbleibende ruhigere Urlaubszeit Ihrer Kunden und Lieferanten und widmen Sie sich Ihren Unternehmenszahlen! Für Berechnungen zur optimalen Ausnützung von Freibeträgen für 2013 sowie für allfällige Herabsetzungsanträge stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.